1. Home
  2. Dokumente
  3. Anleitung
  4. Abrechnung ⌛
  5. Tickets auf- und abbuchen

Tickets auf- und abbuchen

Mit dem Ticketmodul besteht die Möglichkeit, prepaid Tickets als Guthaben dem jeweiligen Springer aufzusuchen und in der Loadplanung zur Verrechnung einzulösen. Ein Zwang zur Einlösung besteht in der Loadplanung nicht, so daß die Methoden „prepaid“ und post paid auf Rechnung bei Bedarf gemischt werden können.

Das Erstellen einer Ticketrechnung erfolgt analog zur Erstellung eines Belegs im Modul „Rechnungen“. Als Tickets können alle Preispositionen (auch mehrere pro Ticketrechnungen) ausgebucht werden, die zur Kategorie „Tickets“ gehören. Es besteht dabei die Optionen, als Ticketsbundles mit bspw. 30 oder 50 Tickets pro Block aufzubuchen.

Ebenso ist eine Rückerstattung nicht verbrauchter Tickets möglich, solange diese gültig und nicht verfallen sind. Tickets verfallen automatisch am 31.12. des 3. Jahres nach Kauf. Bei Bedarf kann diese Frist angepasst werden.

Tickets können in der Ticketübersicht des jeweiligen Springers (Modul „Kundendaten“ -> Tickets) manuell als verfallen markiert werden, bspw. wenn ein Springer mit einem Ticket manifestiert ist, im Load manifestiert ist, diesen aber verpasst. Somit besteht die Möglichkeit, den Springer tatsächlich aus dem Load zu entfernen, das Ticket aber aus dem Guthaben zu entfernen.

Schlagwörter , ,
War dieser Artikel für Sie hilfreich? Ja Nein

Können wir weiterhelfen?

Hinterlasse einen Kommentar