1. Home
  2. Dokumente
  3. Icarus Manifest – Dokumentation
  4. Loadplanung ✅
  5. Loaddaten ✅

Loaddaten ✅

Loadplanung Kopfzeile

Neben dem Datum und der Loadnummer wird der Status der Absetzmaschine in den Kategorien wartend / in der Luft / gelandet unterschieden. Die Auswahl hat Einfluss auf die Darstellung im Loadmonitor. Der Status „in der Luft“ führt zur Position 1 des Loads im Loadmonitor, der Status „gelandet“ blendet den Load aus dem Loadmonitor aus und alle nachfolgenden Loads rutschen eine Position vor. ACHTUNG: Ist der Status „gelandet“ gesetzt, kann dieser nicht mehr geändert werden.

In der Button-Zeile sind die Schaltflächen für “Load löschen”, “Load tauschen”, “Loadsheet drucken” und “Grafische Loadplanung” zu finden.

Loads können nur gelöscht werden, solange alle Sprünge des Loads noch nicht abgerechnet wurden.

Mit dem Button „Folgestart“ erhält der Load im Loadmonitor eine zusätzliche, auffällige Markierung und informiert somit das betroffene Personal über die Maßnahme.

Mit der Eingabe der Startzeit wird im Loadmonitor die verbleibende Zeit bis zum geplanten Start berechnet und angezeigt.

Belegte und verfügbare Plätze zeigen den Beladungszustand des Absetzflugzeuges. Kennung der Absetzmaschine zeigt das ausgewählte Flugzeug, vom dem die Anzahl der Sitzplätze, der Standard-Pilot und die Charter-Konditionen abhängen.

In den letzten beiden Feldern kann die Flugzeit des eigentlichen Absetzvorgangs sowie ggf. eine Überflugzeit für Betankungen eingetragen werden, welche für die Charterberechnung genutzt werden.

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Ja Nein

Können wir weiterhelfen?

Hinterlasse einen Kommentar